Bitte mindestens 5 Zeichen eingeben.

Sie sind auf der Mikron Tool Webseite Europe | Wechseln Sie das Land
Private Area

Error!

Please check your user and password

user
password
/ / / /

Präzises und effizientes Fräsen mit CrazyMill Cool

Produktzusammenfassung

Der neu konzipierte, innengekühlte, Schrupp- und Schlichtfräser setzt neue Massstäbe beim Fräsen von Nuten, Taschen und Wandungen in Bezug auf Schnittgeschwindigkeiten, Zustellung, Performance, Standzeit und Oberflächenqualität. Er vereinigt HSC (HighSpeedCutting) und HPC (HighPerformanceCutting) und wird somit zum HSPC-Fräser (HighSpeedPerformanceCutting).

Das gewählte Hartmetall, die Geometrie, die Beschichtung und vor allem die Kühlmittelzufuhr durch den Schaft, die für eine perfekte Kühlung an den Schneiden sorgt und die Späne sauber aus dem Arbeitsbereich abführt, unterstützt hohe Schnittgeschwindigkeiten, hohe Zustellungen ap (bis zu 1 x d) und hohe Vorschubsgeschwindgkeiten.

Zur Verfügung stehen drei Versionen von zylindrischen (kleine Schutzphase von 45°) und torischen (Eckenradius) Mikrofräsern in Durchmessern von 0.3 bis 6 mm (.0118" bis .236"). Eine kurze für maximale Frästiefen bis 1.5 x d, eine mittlere bis 3 x d und eine lange bis 5 x d. Alle drei Versionen sind versehen mit einem Schneidkopf von 1.5 x d.

Allgemeine Fräsinformationen

Fräsen im Gleich- oder Gegenlauf

Beim Fräsen von z.B. Taschen oder Wandungen empfiehlt Mikron Tool das Fräsen im Gleichlauf da beim Gegenlauffräsen die Spandicke zu Beginn bei Null liegt und bis zum Austritt zunimmt. Hohe Schnittkräfte drücken in diesem Falle den Fräser und das Werkstück voneinander weg.

MikronTool-Products-Process-CrazyMill-Cool-up-cut-milling

Eintritt beim Fräsen in das Material

Beim Fräsen mit direktem Eintreten in das Material werden Späne mit hoher Dicke erzeugt und der Fräser wird unsymmetrisch belastet, bis er mit seinem kompletten Durchmesser im Material arbeitet. Diese Belastungen  können die Standzeit der Schneiden  beeinflussen, speziell bei harten und zähen Werkstoffen wie hitzebeständige Stähle oder Titan. Deshalb empfehlen wir neben dem direkten Eintreten mit vollem Vorschub noch zwei weitere, schonendere Eintrittsarten:

1. Direktes Fräsen ohne Reduzieren des Vorschubes bei allgemeinen Stählen (Werkstoffgruppe P), Aluminium etc. (Werkstoffgruppe N)

2. Reduzierter Vorschub: Direktes Fräsen in das Material mit einem um ca. 50% reduzierten Vorschub bei harten und zähen Werkstoffen wie hitzebeständige Stähle oder Titan

3. Indirekter Eintritt  (auch rollender Eintritt genannt): Indirektes Fräsen in das Material (Eintreten in das Material im Uhrzeigersinn in einem Radius) und 30% reduzierten Vorschub bei harten und zähen Werkstoffen wie  hitzebeständige Stähle oder Titan

MikronTool-Products-Process-CrazyMill-Cool-indirect-slot-milling

Konventionelles Nutenfräsen

MikronTool-Icons-milling-type-slot

Schnittwerte siehe Schnittdatentabelle Konventionelles Nutenfräsen!

Vorteile:

  1. Konventionelle 3-Achs CNC-Maschinen können verwendet werden
  2. Hohes Zeitspanvolumen, wenn die Bedingungen stabil sind (stabile Werkzeug- und Werkstückspannung)
  3. Einfache Programmierung

Nachteile:

  1. Empfindlich auf Vibrationen (mehrere Frässchritte können erforderlich sein)
  2. Eingeschränkte Präzision beim Nutenfräsen (z.B. Rechtwinkligkeit oder Oberfläche), teilweise muss in mehreren Frässchritten ap gearbeitet werden.
  3. Erzeugt hohe Radialkräfte

Trochoidales Nutenfräsen

MikronTool-Icons-milling-type-slot-Trochoidal

Schnittwerte siehe Schnittdatentabelle Umfangfräsen / Trochoidales Nutenfräsen!

Zusätzliche Parameterempfehlung:

MikronTool-Products-Process-CrazyMill-Cool-Trochoidal-milling-DE
  • Fräserdurchmesser d1 im Vgl. zur Nut: d1 = max. 70 % der Nutenbreite
  • Schnitttiefe ap = Abhängig von Material und Fräsertyp, siehe Schnittdatentabelle
  • Schnittbreite ae = max. 10% Fräserdurchmesser d1
  • Schnittgeschwindigkeit = Abhängig von Material und Fräsertyp, siehe Schnittdatentabelle
  • Vorschub pro Zahn fz = Abhängig von Material und Fräsertyp, siehe Schnittdatentabelle

Vorteile:

  1. Erzeugt geringere Radialkräfte und weniger Vibrationen
  2. Höhere Präzision durch geringere Auslenkung des Werkzeuges (da geringe Radialkräfte)
  3. Bessere Evakuation der Späne
  4. Geringere Hitzeentwicklung
  5. Werkzeugschonender speziell bei rost-, säure- und hitzebeständigen Stählen sowie Titanlegierungen und dadurch höhere Standzeiten

Nachteile:

  1. Ein dynamisches Bearbeitungszentrum sowie eine moderne Maschinensteuerung ist erforderlich
  2. Mehr Programmierungsaufwand
  3. Höhere Bearbeitungszeit

Eintauchen

Die beste und schonendste Methode um einzutauchen bietet die Spiralinterpolation.

Mit Fräswerkzeugen, wie CrazyMill Cool (Fräser schneidet über Mitte) können auch die Methoden „Eintauchen mittels linearer Rampe“ bzw. wenn Rampe nicht möglich durch „direktes Eintauchen“ angewandt werden.

MikronTool-Products-Process-CrazyMill-Cool-penetration-milling

Eintauchen mit Spiralinterpolation

MikronTool-Icons-milling-directions

Zu beachten ist, dass der zu erzeugende Durchmesser min. 1.3 x Werkzeugdurchmesser d1 sein muss. Der minimale und maximale Eintauchwinkel α, sowie die Vorschubskorrektur Vf ist materialabhängig einzuhalten.

MikronTool-Products-CrazyMill-Cool-Additional-tech-Specs-Circular-Ramping-DE

Eintauchen mittels linearer Rampe

MikronTool-Icons-milling-directions

Für das Eintauchen ist ein Fräser erforderlich, der axial eintauchen kann (Fräser muss über Mitte schneiden, siehe Symbol). Der minimale und maximale Eintauchwinkel α, sowie die Vorschubskorrektur Vf ist materialabhängig einzuhalten.

MikronTool-Products-CrazyMill-Cool-Additional-tech-Specs-Circular-Ramping-DE

Direktes Eintauchen (ohne Rampe)

MikronTool-Icons-milling-directions

Für das Eintauchen ist ein Fräser erforderlich, der axial eintauchen kann (Fräser muss über Mitte schneiden, siehe Symbol).

Beim senkrechten Eintauchen ist ein maximaler Vorschub von 30% des angegebenen Wert anzuwenden.

Getestet und bewährt

Mikron Tool hat für die Anwendung von CrazyMill Cool die idealen Schnittparameter (Verhältnis Fräsgeschwindigkeit zu Standzeit und Prozesssicherheit) ermittelt. Diese werden in den Schnittdatentabellen nach Fräserdurchmesser, Fräsertyp und Bearbeitungsart (Nutenfräsen, Umfangfräsen) sowie dem zu bearbeitenden Werkstoff aufgelistet. Eindeutige und bei Mikron Tool getestete Schnittdaten, wie Schnittgeschwindigkeit vc, Vorschub pro Zahn fz und Schnitttiefe ap bzw. Schnittbreite ae, erlauben ein schnelles und sicheres Bearbeiten.

Die Übersicht der Schnittwerttabelle nach Werkstoffgruppe, Werkstoffart, Härtegrad bzw. Zugfestigkeit, Werkstoffnummer, DIN und  AISI/ASTM/UNS erlaubt ein schnelles Zuordnen des zu bearbeitenden Materials.

Verpackung

Für CrazyMill Cool ist eine stosssichere und bedienerfreundliche Bohrer Verpackung unerlässlich. Mikron Tool bietet alle Werkzeuge der Familie CrazyMill Cool in einer hochwertigen Einzelverpackung an.

Hinweise oder weitere Fragen

Hinweise zu Spannmittel und Kühlung bzw. Schmierung finden Sie unter dem Kapitel "Zusatz Info" .

Mikron Tool verfügt über ein internationales Team von Zerspanungsspezialisten. Diese beantworten gerne Ihre Fragen (Maschinen, Spannmittel, Kühlung, Prozess...).

Klicken Sie auf diesen Link, um uns direkt zu kontaktieren.

TOOL FINDER
 
QUICK FINDER